Montag, 8. Juni 2015

Buchrezension: Oh, Beton! Dekoratives und Praktisches zum Selbermachen

Da ich schon "Powerfood vegan - Superfoods & 100 Rezepte für mehr Energie" von Sybille Sturm habe, habe ich mich sehr auf das neue Buch von Sybille Sturm und Ina Mielkau gefreut.
Auch dieses Buch begeistert sofort mit seiner angenehmen Haptik und dem bilderreichen, aber klaren Design.


"Oh, Beton!" gibt Informationen zu Werkzeug, Formen, Beton & Co, Lack & Farbe, etc.
Die Projekte umfassen, Vasen, Schalen, Deko-Häuschen, geometrische Formen, eine Diamantkette, eine Deko-Hand, Kartenhalter, Kerzenständer, Duftkerzen, Mini-Pflanztöpfchen, Mini-Kerzenhalter, Eierbecher, einen Kopf, Deko-Buchstaben, Stiftebecher, ein Utensilo, Buchstützen, Magnete, eine Uhr, eine Stehlampe, eine Seifenschale, eine Aufbewahrungsdose, Untersetzer, ein Damespiel, Bildplatten (z.B. als Untersetzer oder Deko), ein Schlüsselboard, einen Türstopper, einen Schirmständer, einen Garderobenständer, eine Bank sowie einen Tisch.

Am Tollsten finde ich den Garderobenständer, der quasi ein in Beton gesetzter lackierter Baum mit Knäufen ist. Leider haben wir dafür in unserer Wohnung keinen Platz. Ansonsten hätte sich dieser Garderobenständer wahrscheinlich auch gut mit dem Schirmständer kombinieren lassen.
Außerdem könnte man ein tolles grasartiges Sprühmuster auf den Sockel aufsprühen.

Auch die Deko-Platten die man als Untersetzer auf dem Bucheinband (hinten, links) sieht, sehen super aus. Und mit Filzklebern an der Unterseite, muss sich auch niemand um seinen Tisch sorgen. Leider braucht man dafür einen Laserdrucker, aber wozu gibt es schließlich Copy-Shops? ;)

Die Pseudo-Kuckucksuhr ist eine coole Mischung aus traditionell und modern. Allerdings ist sie ziemlich sicher kein Projekt für einen absoluten Anfänger in Sachen Beton.

Wenn ich die Kartenhalter ansehe, frage ich mich, wieso ich für meine Hochzeit sündteures Origamipapier aus Japan gekauft und viele, viele Herz-Lesezeichen-Namenskärtchen und Geschenkböxchen gefaltet habe. Man könnte auch einfach Herz-Silikonförmchen mit Beton füllen, der Anleitung folgen, eine handelsübliche Klemme oder Klammer für Kartenhalter festkleben, Namenskärtchen festklemmen und fertig.
Es gibt übrigens auch schöne herzförmige Klemmen (aus entsprechend gebogenem Draht).
Außerdem könnte man die Halter zu Pseudo-Süßigkeiten umstylen, indem man sie z.B. zuerst braun lackiert und dann rosa Lack auf die Mitte oben aufträgt und nach unten verrinnen lässt.

Der Beton-Diamant (auf dem Buchcover, rechts) ist ein lustiges Accessoire. Auch dafür findet sich eine Schablone in dem Buch.

Das tollste perfekte Anfänger-Projekt ist wohl eine simple Schale mit bunt lackiertem Innerem.
Wenn man es etwas aufregender möchte, könnte man evtl. auch dicke Blätter (pflanzlich, mit der texturierten Rückseite zum Beton hin) in der Gussform befestigen. Letzteres ist allerdings nur eine Idee. Aber immerhin haben die beiden Autorinnen mit einer Silhouette-Schablone ein Strukturmotiv auf einer Beton-Uhr erzeugt.

Dieses Projekt erinnert mich stark an ein Projekt aus meiner Schulzeit. Da habe ich verschieden hohe (teils abgeschrägte) Röhrchen aus dickem Karton auf ein Rechteck (ebenfalls aus dickem Karton) geklebt, alles mit Acrylfarbe bemalt und dann einfach eine kontrastierende Farbe auf die oberen Ränder der Röhrchen gegeben und sie nach unten rinnen lassen. Darin habe ich lange Zeit meine Stifte, etc. aufbewahrt. :)

Das einzige was ich an dem Buch aussetzen könnte ist, dass gleich auf dem Cover eine Buddha-Figur sitzt. Aber das dürfte den meisten egal sein und von einigen sogar begrüßt werden.
Wer mehr über Buddhismus erfahren will, dem empfehle ich "Buddha - Welterlöser?" von Dr. Rudolf Seewald (Hecht Verlag). Darin erfährt man viel, was allgemein nicht bekannt gemacht wird.

Wer nach einem neuen Hobby oder einfach nach etwas Ausgefallenem sucht, der liegt mit diesem Buch sicher richtig.

Danke für dieses tolle Buch zu einem ungewöhnlichen Thema! :)

Hier geht es zum Buch: http://amzn.to/2htlYw6

Kommentare:

  1. WOW! Da waren die Post und Du aber turboschnell! Es freut uns riesig, das es Dir so gut gefällt und,- wie wir lesen konnten, hast du auch gleich jede Menge Ideen, was man noch alles machen kann. Beton ist wirklich so ein vielseitiges Material. Wir sind gespannt auf deine ersten Projekte!
    Es grüßen Billa & Yna

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich war auch überrascht, dass euer Buch so schnell da war :)
    Ja, ich verwende sehr gerne Anleitungen, aber am meisten Spaß macht es immer noch, etwas zu machen was sonst (evtl.) niemand hat ...deshalb die Abwandlungs-Ideen ;)
    Mal sehn, was mein erstes Projekt wird ...und wenn was vorzeigbares dabei herauskommt (bzw. ich mich zusammenreißen kann - der Anleitung genau zu folgen - oder Glück habe), dann teile ich es gerne :)

    AntwortenLöschen
  3. Da melde ich mich doch auch noch ganz kurz :)
    Ja, vielen Dank für Deine ausführliche Besprechung zu unserem Buch. Auch ich bin gespannt, was wir denn von dir zu sehen bekommen. Und Anregungen nehmen wir auch immer gerne entgegen! Viel Spaß beim Rühren und Schütteln!
    Yna

    AntwortenLöschen
  4. Danke und gerne :)
    Mal sehn, wenn das Wetter wieder schöner wird ...ein Grund mehr nach draußen zu gehen und Vitamin D zu tanken :)

    AntwortenLöschen